Erfahrungsbericht zum Upgrade eines Samsung Galaxy S I9000 auf V2.6

Bei diesem Handy macht das Upgrade auf Version 2.6 Probleme, wenn bereits viele Daten in der Datenbank sind. Die Wiederherstellungsfunktion benötigt ein paar Ewigkeiten und bricht dann mit einem Timeout ab. Es handelt sich um einen Netzwerktimeout, der auftritt weil das Schreiben der Daten in den internen Speicher zu lange dauert.

Es handelt sich dabei um ein Problem des Samsung (nicht meiner Software), dass bei Schreibzugriffen in die Applikations-Datenbank zu lange braucht. Das macht sich auch im normalen Betrieb des Handys immer wieder bemerkbar, daher gibt es bereits diverse Lag-Fixes, die das Problem beheben. Diese Programme beheben sowohl das allgemeine Problem des Samsung als auch das spezifische Problem von ArcheryScores v2.6. Nach Installation des Lagfixes wurde die Wiederherstellung der Datenbank (bei Benutzung eines WLAN Internet-Zuganges mit 768 KBIT/s) innerhalb von wenigen Sekunden durchgeführt. Zuvor gingen diverse Minuten ins Land bevor die Wiederherstellung erfolglos abbrach.

Mittlerweile enthält die im Android Market und hier im Download verfügbare Version 2.6 des Programmes bereits einen Fix, der hoffentlich in der Lage ist den Abbruch der Übertragung durch Timeout ztu verhindern. Da ich inzwischen mein Samsung mittels Lagfix beschleunigt habe konnte ich mich von der Wirksamkeit es Fixes jedoch noch nicht selbst überzeugen.

Der von mir verwendete Lagfix kann hier heruntergeladen werden. Allerdings muss unter Froyo das Handy dazu bereits gerootet sein. Eine Übersicht über die verfügbaren Lagfixes gibt es hier. Die von mir verwendete Software zum Rooten des Handys kommt von hier. Zum Herunterladen der Software muss man sich bei http://forum.xda-developers.com registrieren, die Site kann für Besitzer eines Samsung aber ohnehin nützlich sein.. Allerdings sollte jeder der sein Handy rootet oder Lag-Fixt wissen, dass sowas auch in die Hose gehen kann und dass man dabei mit einiger Sicherheit die Gewährleistung verliert. Extrem wichtig ist, dass man zuvor sicherstellt, dass man die speziellen Tastenkombinationen für den Recovery-Modus des Handys kennt und dass diese auch funktionieren. Ansonsten läuft man Gefahr das Handy zu ‚bricken‘ (das ist wenn das Handy nur noch als Ziegelstein zu verwenden ist).

Ich hatte den Lagfix bereits unter Eclaire (Android V2.1) erfolgreich in Betrieb musste Ihn aber für das Upgrade auf Froyo deinstallieren. Zur Warnung sei gesagt, dass die Deinstallation damals fehlschlug und ich das Handy komplett neu installieren musste.. Ich halte den Lagfix jedoch trotzdem für lohnenswert.

Ohne Lagfix kann ich die Migration auf die neue Version auf dem Samsung Galaxy S I9000 erst einmal nicht empfehlen. Mittlerweile habe ich mein Kommunikations-Protokoll noch um Keep-Alive-Pakete erweitert und versuche so den Abbruch der Verbindung zu verhindern. Damit dürfte die Dauer einer Wiederherstellung bei einer halbwegs gut gefüllten Datenbank aber im Bereich von Stunden liegen und in der Zeit kann natürlich viel Unfug passieren. Sobald mir Erfahrungsberichte über die Wirksamkeit des Fixes vorliegen, werde ich dies hier im News-Bereich posten.

Als Alternative für die die trotzdem gerne migrieren möchten bietet es sich an, auf seine Daten zu verzichten und einfach wieder bei Null anzufangen. Wer das vorhat, sollte vorher noch einmal Kontakt mit mir aufnehmen. Ich würde dann die bereits auf dem Server vorhandenen Daten aus dem Weg räumen, damit es bei der Synchronisation keine hässlichen Daten-Zusammenstösse gibt.. Grundsätzlich glaube ich zwar, dass das gut gehen müsste aber was nicht getestet ist funktioniert meist auch nicht….

Ob ein Handy von dem Lag-Problem betroffen ist, kann man schon bei der Eingabe von Scores erkennen. Wenn man im Score-Editor ein Ergebnis eingibt und dann die ‚Speichern‘-Taste drückt verschwindet auf einem halbwegs schnellen Handy der Dialog unmittelbar und das editierte Feld hat bereits die Farbe des eingegebenen Wertes angenommen. Bei einem ungefixten Samsung verschwindet der Dialog nur zögerlich und man kann kurzfristig noch einen grünen Hintergrund auf dem editierten Feld sehen, bevor es die Farbe des eingegebenen Wertes annimmt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ERROR: si-captcha.php plugin: GD image support not detected in PHP!

Contact your web host and ask them to enable GD image support for PHP.

ERROR: si-captcha.php plugin: imagepng function not detected in PHP!

Contact your web host and ask them to enable imagepng for PHP.